Datenschutzerklärung Servicekonto Thüringen

Allgemeine Informationen

Das Servicekonto des Freistaats Thüringen bietet Ihnen eine sichere und komfortable Authentifizierung und Identifizierung für alle E-Government-Leistungen des Landes Thüringen. Diese Datenschutzerklärung informiert Sie über die Art, den Umfang und den Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten innerhalb des Servicekontos des Freistaat Thüringens. Diese Datenschutzerklärung konkretisiert insoweit die Datenschutzerklärung von thueringen.de unter dem Link https://www.thueringen.de/datenschutz/.

Kontaktdaten des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne von Art. 4 Nr. 7 der europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) ist das:

Thüringer Landesrechenzentrum (TLRZ)
Ludwig-Erhard-Ring 8
99099 Erfurt
Tel.: +49 361 57-109
E-Mail: poststelle@tlrz.thueringen.de

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Thüringer Landesrechenzentrum (TLRZ)
Datenschutzbeauftragter
Ludwig-Erhard-Ring 8
99099 Erfurt
Tel.: +49 361 57-3635837
E-Mail: TLRZ-Datenschutzbeauftragter@tlrz.thueringen.de

Registrierung im Servicekonto des Freistaat Thüringens

Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

I. Datenverarbeitung beim Aufrufen unserer Website

Beim Aufrufen der URL (Uniform Resource Locator) des Servicekontos unter https://servicekonto.thueringen.de werden automatisch Informationen an den Webserver dieser Website gesendet und temporär in sogenannten Logfiles gespeichert. Hierbei handelt es sich um Informationen, welche keine Rückschlüsse auf Ihre Person zulassen.

Folgende Informationen werden systemisch erfasst:

  • IP-Adresse (anonymisiert)
  • Datum und Uhrzeit des Zugriffs
  • Referrer-URL, Adresse der Website, über die Sie dieses Portal aufrufen
  • verwendeter Browser und ggf. das Betriebssystem Ihres verwendeten Endgerätes

II. Datenverarbeitung im Servicekonto

Für die Nutzung der digitalen Verwaltungsleistungen der Thüringer Behörden ist das Einrichten eines persönlichen Servicekontos erforderlich. Für das Servicekonto ist somit eine vorherige Registrierung notwendig, die ausschließlich der Authentizität und der Identität Ihrer Daten dient und den zuständigen Behörden und Einrichtungen bestätigt, dass die von Ihnen gestellten und über dieses Servicekonto versendeten Anträge auch von Ihrer Person stammen. Sie können folgende Daten im Servicekonto dauerhaft hinterlegen:

  • Anrede und ggf. Titel (akademischer Grad)
  • Name
  • Vorname
  • Geburtsname
  • Adresse (Land, PLZ, Ort, Straße, Hausnummer)
  • E-Mail-Adresse
  • Benutzername
  • Passwort
  • Geburtsdatum
  • Geburtsort
  • Ordensname/ Künstlername
  • DE-Mail-Adresse
  • Mobilfunknummer
  • Datum der Einwilligung zur Datenverarbeitung (Opt-In-Verfahren)
Für den Abschluss der Registrierung müssen Sie einen Aktivierungs-Link, der an Ihre angegebene E-Mail-Adresse gesendet wird, aufrufen. Sie können Ihre persönlichen Angaben jederzeit unter „Meine Daten“ einsehen sowie unter „Meine Daten ändern“ aktualisieren (für die Gewährleistung der Datenqualität).

Zweck der Datenverarbeitung

I. Zweck der Datenverarbeitung beim Aufrufen unserer Website

Die temporäre Speicherung der IP-Adresse (anonymisiert) auf dem Webserver ist erforderlich, um eine Auslieferung der Website an das Endgerät des Nutzers ermöglichen zu können. Hierfür muss die IP-Adresse (anonymisiert) des Nutzers für die Zeit, in der der Nutzer auf das Servicekonto zugreift, gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Des Weiteren werden die Daten für die Optimierung der Website sowie für die Gewährleistung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme verwendet.

II. Zweck der Datenverarbeitung beim Servicekonto

Im Servicekonto des Freistaat Thüringens werden im Rahmen gesetzlicher Bestimmungen die zu Ihrer sicheren Identifizierung und Authentifizierung notwendigen Daten erhoben und dauerhaft gespeichert. Die Daten werden ausschließlich für die eigenen Zwecke, für die sie erhoben wurden, genutzt. Eine Nutzung der an dieses Servicekonto angebundenen Fachanwendungen (Web-Formulare) ist nur nach der erfolgreich durchgeführten Authentifizierung (Anmeldung) über Ihr persönliches Servicekonto möglich. Die bei der Registrierung erfassten persönlichen Daten werden in einer speziell abgesicherten Datenbank im Anschluss an einem Verzeichnisdienst gespeichert. Dies ermöglicht beispielsweise, dass bei der Nutzung eines Online-Dienstes mit elektronischer Antragstellung Ihre zuvor bei der Registrierung erfassten elektronischen Daten in die elektronischen Formulare voreingetragen werden. Eine Weitergabe Ihrer Daten erfolgt je nach Web-Formular oder Antragstellung nur an die fachlich zuständige Stelle.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Beim Aufrufen der Website des Servicekontos werden keine personenbezogenen Daten von Ihnen erhoben. Ihre IP-Adresse wird beim Besuch der Website anonymisiert auf unserem Webserver gespeichert. Anonymisierte Informationen gelten nicht für die Grundsätze des Datenschutzes nach DS-GVO, da mit anonymen Daten kein Bezug zu einer natürlichen Person hergestellt werden kann (Erwägungsgrund 26 Satz 5 und 6 DS-GVO).

Mit der Bereitstellung des Servicekontos kommt der Freistaat Thüringen der gesetzlichen Verpflichtung nach, die elektronische Verwaltung behördenübergreifend und zugleich zentral zu fördern (§ 7 Abs. 1 i.V.m. § 8 Abs. 2 ThürEGovG). Ihre Daten werden bei der Registrierung und Nutzung des Servicekontos hinsichtlich der Feststellung Ihrer Identität und für die Authentifizierung nach § 8 Abs. 1 Thüringer E-Government-Gesetz (ThürEGovG) verarbeitet. Die Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 UAbs. 1 Buchst. a DS-GVO, da die Nutzung des Servicekontos für Sie freiwillig ist und die Datenverarbeitung nur mit Ihrer Einwilligung erfolgen darf. Zudem gilt § 8 Abs. 4 Onlinezugangsgesetz (OZG Bund) und § 7 Abs. 2 ThürEGovG als Rechtsgrundlage für die einmalige Abfrage und die dauerhafte Speicherung Ihrer Identitätsdaten nach einer erfolgten Einwilligung Ihrerseits. Für die Verwendung der jeweiligen Verwaltungsverfahren (Web-Formulare) ist ein entsprechendes Vertrauensniveau erforderlich, welche sich aus Ihren angegebenen Identitätsdaten ergeben (§ 8 Abs. 1 Nr. 1 OZG Bund).

Speicherdauer und Datenlöschung

I. Speicherdauer und Datenlöschung der Logfiles

Die in dieser Datenschutzerklärung im Abschnitt „Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung“ aufgeführten Daten, die bei Aufruf des Servicekontos auf dem entsprechenden Webserver gespeichert werden, werden nach Beendigung der Sitzung automatisiert gelöscht.

II. Speicherdauer und Datenlöschung der Registrierungs- und Identitätsdaten des Servicekontos

Die Daten werden nach Abschluss der Registrierung auf dem Webserver des Servicekontos dauerhaft gespeichert. Sie als Nutzer haben zu jeder Zeit die Möglichkeit Ihr Servicekonto und somit sämtliche Daten manuell zu löschen. Bei der Nutzung eines Online-Dienstes mit elektronischer Antragstellung werden die im Antragsformular erfassten Daten, während des Versendeprozesses an die zuständige Behörde, kurzzeitig auf unserem Webserver gespeichert und nach Abschluss der Datenübermittlung automatisiert und unwiderruflich gelöscht. Bei einer längeren Inaktivität des Nutzers wird das Servicekonto automatisiert gelöscht. Die Inaktivitätszeit beträgt 367 Tage. Sollten Sie sich innerhalb dieser Zeit an Ihrem Servicekonto erneut anmelden, wird die bis zu diesem Zeitpunkt abgelaufene Zeit zurückgesetzt.

Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung des Servicekontos und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb dieser Website zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit.

Die Nutzung des Servicekontos ist freiwillig. Sie als Nutzer haben zu jeder Zeit die Möglichkeit Ihr registriertes Servicekonto zu löschen. Zudem können Sie Ihre Daten nach Abschluss der Registrierung unter dem Reiter „Meine Daten ändern“ einsehen und ggf. ändern/aktualisieren.

Verwendung von Cookies

Allgemeine Informationen zu Cookies

Unsere Website verwendet Session-Cookies. Bei Session-Cookies handelt es sich um kleine Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers temporär gespeichert werden. Ruft ein Nutzer diese Website auf, so kann ein Session-Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieses Session-Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers während des Aufrufens dieser Webseite ermöglicht.

Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter der Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. e DS-GVO in Verbindung mit § 16 Abs. 1 ThürDSG im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit und der Bereitstellung von Informationen.

Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist die Nutzung von Webseiten für die Nutzer zu vereinfachen (Optimierung der Benutzerfreundlichkeit). Zudem dienen sie der gestalterischen Sicherheit des Servicekontos sowie der generellen Funktionalität dieser Website. Einige Funktionen unseres Servicekontos können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach dem Seitenwechsel wiedererkannt wird.

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Unsere Website verwendet keine Cookies für Analysezwecke sowie für eine Reichweitenmessung. Daher erscheint beim Aufruf unserer Internetseite auch kein Infobanner über die Verwendung von (Analyse-)Cookies in Verbindung mit der vorherigen Einholung einer Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten.

Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeiten

Session-Cookies werden auf dem Endgerät des Nutzers nur solange gespeichert, wie der Aufruf auf dieser Webseite andauert. Nach dem Verlassen dieser Webseite wird auch die Sitzung geschlossen. Dadurch erfolgt eine automatisierte Löschung des Session-Cookies auf dem Endgerät. Ein Eingreifen seitens des Nutzers, um Cookies von dem Serviceportal Thüringen auf dem Internetbrowser zu löschen, ist daher nicht erforderlich.

Änderung unserer Datenschutzbestimmung

Wir behalten uns das Recht vor, diese Datenschutzerklärung gelegentlich anzupassen, damit sie stets den aktuellen rechtlichen Anforderungen entspricht oder um Änderungen unserer Leistungen in der Datenschutzerklärung umzusetzen. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung.

Rechte der betroffenen Person

Werden Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, sind Sie betroffene Person im Sinne der DS-GVO und es stehen Ihnen die nachfolgenden Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu. Diese bestehen jedoch nur nach den jeweiligen gesetzlichen Voraussetzungen und können auch durch spezielle Regelungen (z. B. §§ 21 bis 23 ThürDSG) eingeschränkt oder ausgeschlossen sein.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so hat sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Informationen.

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen unverzüglich die Berichtigung sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten und ggf. die Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen (Art. 16 DS-GVO).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen zu verlangen, dass sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DS-GVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft, z. B. wenn die Daten für die verfolgten Zwecke nicht mehr benötigt werden (Recht auf Löschung).

Die betroffene Person hat das Recht, von dem Verantwortlichen die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DS-GVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist, z. B. wenn die betroffene Person Widerspruch gegen die Verarbeitung eingelegt hat, für die Dauer der Prüfung durch den Verantwortlichen.

Die betroffene Person hat das Recht, die sie betreffenden personenbezogenen Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesebaren Format zu erhalten und diese Daten einem anderen Verantwortlichen zu übermitteln (Art. 20 DS-GVO).

Sollten Sie von Ihren oben genannten Rechten Gebrauch machen, prüft das Thüringer Landesrechenzentrum, ob die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür erfüllt sind. Widerruf oder Widerspruch können jeweils formfrei an uns gerichtet werden.

Weiterhin besteht ein Beschwerderecht nach Art. 77 DS-GVO beim Thüringer Landesbeauftragten für den Datenschutz (poststelle@datenschutz.thueringen.de).

Wenn Sie in die Verarbeitung durch das Thüringer Landesrechenzentrum durch eine entsprechende Erklärung eingewilligt haben, können Sie die Einwilligung jederzeit für die Zukunft widerrufen (Art. 7 Abs. 3 DS-GVO). Die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung wird durch diesen nicht berührt. Der Widerruf kann formfrei an uns gerichtet werden.